Kühlen und Gefrieren

Energiesparend Kühlen und Gefrieren

Was sind eigentlich die größten Stromfresser im Haushalt? Das kommt natürlich ganz darauf an, welche Geräte du besitzt, wie alt diese sind und welche Energieklasse sie haben. Im Grunde kann man aber sagen, dass die größten Stromfresser oft Kühl- und Gefriergeräte sind.

Sie stehen im Stromverbrauch an oberster Stelle. Selbst wenn die Geräte der Energieklasse A+++ sind, kann man sie noch effizienter machen, wenn man sie z.B. nicht direkt neben die Heizung, den Herd, die Waschmaschine oder den Geschirrspüler stellt. Genau diese Geräte geben Wärme ab, die der Kühlschrank dann durch erhöhte Leistung kompensieren muss. Also überleg genau, wo der geeignete Platz für deinen Kühlschrank ist. Wer seine Küche bei diversen Möbelhäusern selbst plant, achtet am Besten auch gleich persönlich auf den passenden Platz. Ratsam ist auch darauf zu achten, dass die Türen nicht zu lange geöffnet sind, wenn du z.B. den Einkauf einräumst. Leg gleich alles parat, was in den Kühlschrank muss und räum erst dann ein. Regelmäßiges Abtauen senkt außerdem den Verbrauch.

Energiesparend Kühlen und Gefrieren

Check die Türdichtungen am Kühlschrank. Klemm einfach ein Blatt Papier oben in die Tür des Kühlschranks ein und schließe die Tür. Lässt sich das Blatt leicht rausziehen, sollten die Dichtungen von einem Techniker überprüft werden. Kann man das Blatt jedoch nur mit Wiederstand rausziehen, ist alles in Ordnung.

Wenn du mal länger auf Urlaub bist, ist es ratsam den Kühlschrank ganz abzudrehen. Also erst alle Reste verputzen (lad aber bitte deine Freunde dazu ein 😉 ), dann reinigen und anschließend abdrehen. Ganz wichtig: Lass unbedingt die Türen offen, sonst fängt der Kühlschrank an zu stinken. Bei der Rückkehr ist der Kühlschrank schön sauber und vor allem hast du einiges an Energie gespart.

Mehr Energiespar-Tipps zum Kühlen und Gefrieren findet ihr auch auf unserer Website. Und wer seinen ganzen Haushalt vom Experten checken lassen möchte, kann sich ja mal über unsere Coachings informieren.