Energie- und Netzvertrag

Energie- und Netzvertrag: Zwei Unternehmen, zwei Verträge

Wir werden häufig gefragt, warum unsere Kunden zwei Verträge unterschrieben müssen, um z.B. mit Strom versorgt zu werden. Wir klären dich auf. Durch die Liberalisierung des Strom- und Erdgasmarktes mussten Netz und Energie voneinander getrennt werden. Seitdem muss Jeder einen Netznutzungsvertrag mit dem Netzbetreiber (dem Unternehmen, welches das Stromnetz zur Verfügung stellt – den Wiener Netzen) und ein Energieliefervertrag mit dem Energielieferanten (dem Unternehmen, das den Strom oder das Erdgas liefert – z.B. mit uns, also Wien Energie) abschließen.

Den einen Vertrag brauchst du also, um die Infrastruktur (das Netz) nutzen zu dürfen und den anderen Vertrag, um Energie zu beziehen (z.B. den Strom). Wenn du die Verträge per Post erhältst, schickst du beide an uns zurück, wir organisieren den Rest für dich. Wenn du jedoch einen Vertrag online abschließt oder am Telefon (dann wird dir von uns ein Link per E-Mail zugeschickt) muss natürlich nichts zurückgeschickt werden.

Wofür Wien Energie grundsätzlich zuständig ist (also wir) und mit welchen Anliegen du die Wiener Netze kontaktieren musst, erfährst du in diesem Beitrag.