E-Bike

Darauf musst du beim E-Bike Kauf achten

Vor einigen Wochen haben wir Produktentwickler Gerhard Leingartner von KTM interviewt und nach Tipps für die richtige E-Bike-Akku-Pflege im Winter gefragt. Heute stellen wir Tipps von Gerhard vor, für all jene, die noch überlegen, ob sie sich im Frühjahr nicht ein eigenes E-Bike zulegen wollen.

Auf was sollte man also beim Kauf eines E-Bikes achten?

  • Der Kauf eines passenden E-Bikes braucht Zeit – um sich später wirklich wohl zu fühlen, sollte man sich bei der Auswahl die Zeit nehmen mehrere Modell zu vergleichen und auch Probefahrten zu absolvieren.
  • Vor dem Besuch eines Fachhändlers sollte man sich grundsätzliche Gedanken über den gewünschten persönlichen Fahrstil machen. Denn E-Bike ist nicht gleich E-Bike – hier gibt es auch wie bei „normalen Fahrrädern“ unterschiedliche Kategorien vom äußerst sportlichen Mountainbike bis zum komfortablen Citybike.
  • Es ist wichtig eine ausgiebige Probefahrt zu absolvieren, um festzustellen, ob sich die Sitzposition bzw. Haltung am E-Bike gut anfühlt. Der versierte Fachhändler kann in vielen Fällen auch noch kleinere Anpassungen bzw. Einstellungen des Sattels bzw. des Lenkers an die persönlichen Vorlieben durchführen. Auch die Charakteristik des Motors sollte nicht unbeachtet bleiben – auch hier können die unterschiedlichen Vorlieben vom sanften Anfahren bis hin zur aggressiven Beschleunigung und sofortiger Reaktion des Antriebs auf den Pedaldruck abgedeckt werden.
  • Geprüfte und qualitativ wertige E-Bikes, sog. Pedelecs beginnen bei ca. 2000€.
  • Ein E-Bike sollte eine kräftige hydraulische Bremsanlage aufweisen.
  • Um nicht nur tagsüber sicher mit dem E-Bike unterwegs sein zu können sollte bei City- und Trekking-Pedelecs ein lichtstarkes Front- und Rücklicht vorhanden sein.
  • Der Akku sollte im abgenommen Zustand und auch am E-Bike geladen werden können (damit ein Laden des Akkus auch in der Wohnung oder im Hotelzimmer möglich ist).
  • Die E-Bike Reifen sollten stabil ausgeführt sein und auch einen erhöhten Pannenschutz bieten.
  • Bei City- und Trekking-Pedelecs sollte der Gepäckträger stabil ausgeführt sein, und die Möglichkeit bieten Taschensysteme mit einem einfachen Klick einzurasten.
  • Ist dann die Entscheidung über ein passendes E-Bike-Modell gefallen, sollte man vor dem ersten großen Ausritt, unbedingt die Bedienungsanleitung mit allen wichtigen Hinweisen sorgfältig lesen, und sich abseits viel befahrener Straßen mit sämtlichen Funktionsweisen des Pedelecs vertraut machen.

Wenn du dich also für ein E-Bike entscheidest, wünschen wir GUTE FAHRT!

E-Bikes

(c)Wien Energie/Popp-Hackner

Für weitere Fragen, einfach Kommentar hinterlassen. Wenn du dich generell für das Thema Elektromobilität interessierst, lohnt sich auch ein Blick auf unsere Tanke-Website 🙂 .