Kostengünstig Warmhalten

So kannst du dich kostengünstig warmhalten

Im energieeffizienten Heizen bist du bestimmt schon ein Profi. Ob du die Raumtemperatur um ein paar Grad reduzierst, die Heizung nie ganz abschaltest, den Heizkörper entlüftest oder regelmäßig stoßlüftest – so oder so kannst du Energie- und damit auch Heizkosten sparen. Doch nicht nur durchs richtige Heizen kannst du dich kostengünstig warmhalten. Wir haben einige weitere praktische Warmhalte-Tipps für dich zusammengefasst, damit du warm durch den Winter kommst. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Backe, backe Kekse

Wenn du wenig isst, fällt es deinem Körper schwer, genügend Wärme zu produzieren. Gerade bei kälteren Temperaturen hilft dir fetthaltige Nahrung, dich warm zu halten. Daher unser Tipp: veranstalte einen Kekse-Back-Nachmittag! Das liebevolle Dekorieren macht Spaß, der leckere Geruch erfüllt deine Wohnung mit weihnachtlicher Stimmung und die Restwärme vom Herd wird dir kuschelige Wärme spenden. Spätestens, wenn sich genug Menschen in deiner Küche tummeln, wirst du nicht mehr frieren 😉

bake-1786926_1920

Heißer Tee und Punsch

Auch ein heißer Tee oder Punsch kann dich und deine Liebsten wärmen. Wir haben eine umfangreiche Liste der schönsten Christkindlmärkte Wiens gefunden. Ob Kitschliebhaber oder Grinch, ob Großstadtfeeling oder Vorstadtidyll, ob teuer oder günstig, ob Touristenhighlight oder Geheimtipp – hier ist für Jeden der richtige Adventmarkt dabei.

town-hall-1332069_1920

Selbstgestricktes

Deine Oma oder Mama überhäufen dich mit selbstgestrickten Hauben und Socken? Freu dich drüber! Am Kopf und an den Füßen verlierst du nämlich am meisten Wärme. Ein warmer Pullover allein hält dich nicht warm. Denk daranm, bevor du das nächste Mal eine warme Haube und dicke Socken ablehnst 😉 Generell empfehlen wir dir den Zwiebellook. Durch das Kombinieren mehrerer Kleidungsstücke übereinander speichert sich zwischen den Kleidungsschichten Luft als Wärmeisolator. Ein weiterer Vorteil: sollte dir doch einmal zu warm werden, kannst du jederzeit eine Schicht ablegen.

hat-690730_1280

Mach anderen ein Geschenk

Ja, Herzenswärme ist manchmal alles, was man braucht. Spende an Bedürftige oder mach deinen Liebsten ein sinnvolles Geschenk. Miste deinen Kleiderschrank aus und verschenke deine ungenützten Dinge an Menschen, die sie gut gebrauchen können. Es muss nicht immer ein Geschenk sein, vielleicht kannst du auch jemandem einen Gefallen tun. Hilf deiner Oma beim Einkaufen, koche für deine Liebsten oder schenke einem gestressten Paar Zeit zu zweit, indem du auf ihre Kinder aufpasst. So kommst du in Weihnachtsstimmung und spendest anderen Wärme.

gift-1760869_1920

Fit und warm durch den Winter: Hot-Yoga

Um trotz süßen Keksen und leckerem Punsch fit und warm zu bleiben, empfehlen wir dir Hot-Yoga. Das Prinzip ist ganz einfach erklärt – bei einer Zimmertemperatur von ungefähr 37 Grad werden Yoga-Übungen praktiziert. Dein ganzer Körper wird so gekräftigt und gedehnt. Die Vorteile von Hot-Yoga sind, dass der Körper nicht nur von innen, sondern auch von außen durch die hohe Raumtemperatur aufgewärmt wird. Durch das intensive Training und Schwitzen wird der Stoffwechsel angeregt und Entgiftungsprozesse werden in Gang gesetzt.

art-1854265_1920

Therme in und um Wien

Wem Hot-Yoga zu exotisch ist, kann auch in einer der zahlreichen österreichischen Thermen die Seele baumeln lassen. Thermen bieten Entspannung und sind oft eine willkommene Abwechslung zur stressigen Vorweihnachtszeit.

wellness-285587_1920

Kerzenlicht

Zünd ein paar Kerzen an. Kerzen produzieren neben Licht auch Wärme und machen deine Wohnung zudem sehr gemütlich. Achte jedoch darauf, wo du sie hinstellst. Lass Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen und lösch sie bevor du einschläfst.

christmas-1125147_1920

Zusammenrücken

Rück näher zusammen und kuschel mit deinen Liebsten, denn so wird die Körperwärme am effizientesten genutzt. Dieser Tipp kommt aus der Tierwelt: Pinguine rücken bei kühlen Temperaturen nah zusammen, um ihren Nachwuchs vor der Kälte zu schützen und sich gegenseitig zu wärmen. Nimm deinen Partner, kuschelt euch unter die Decke, schaut euch einen Weihnachtsfilm an und kehrt der Kälte den Rücken. Wer keinen Partner zum kuscheln hat, kann sich mit seinem Haustier oder einer Wärmeflasche Abhilfe verschaffen 🙂

bed-1284238_1920

Positives Denken

Wenn dich keiner dieser Tipps warm hält beziehungsweise nicht genug wärmt, bleibt nur mehr positives Denken. Schließe deine Augen und stell dir vor wie du gemütlich am Strand liegst und die wärmenden Sonnenstrahlen dein Gesicht kitzeln. Du siehst Palmen, weißen Sandstrand und das Funkeln des türkisen Meeres während dir der freundliche Kellner deinen Drink in der Kokosschale serviert… Ist dir nicht gleich viel wärmer?

pink-beach-1761410_1280

Wir hoffen, dass du beim Lesen Spaß hattest und wünschen dir eine besinnliche und vor allem warme Vorweihnachtszeit! Hast du noch weitere Warmhalte-Tipps für uns? Teil sie mit uns in den Kommentaren!