Optima Float

Tarifumstieg auf OPTIMA Float – eine Beispielgeschichte

Sandra und Christian sind zufriedene Kunden bei Wien Energie. Schon lange bevor ihre Kinder Sophie und Patrick zur Welt gekommen sind, waren die Eltern beim größten Energieanbieter in Wien.

Eine vierköpfige Familie zu versorgen, ist für den selbständigen Alleinverdiener Christian manchmal ganz schön schwierig und nervenaufreibend. Vor allem solange Sandra noch in Karenz ist. Deshalb hat er sich im Oktober 2015 entschlossen, die Fixkosten zu senken. Unter anderem gings natürlich auch um die Stromkosten. Es war an der Zeit, eine Alternative zum Standardtarif Optima zu suchen. Den Tarif haben Sandra und Christian abgeschlossen als sie sich bei Wien Energie angemeldet haben.

Christian hat sich also auf der Homepage von Wien Energie den Tarifempfehler genauer angesehen. Er hat angegeben, wieviele Personen in seinem Haushalt leben und dabei erfreulicherweise festgestellt, dass seine Familie Stromsparer ist. Mit einem Jahresverbrauch von ca.  3.100 kWh liegt sie weit unter dem gängigen Jahresverbrauch für einen 4-Personen-Haushalt. Christian hat dann noch seine Postzahl eingegeben und auf „Tarif anzeigen“ geklickt. Der Tarifempfehler hat ihm die günstigen und flexiblen Tarife Float und Float Cap vorgeschlagen.

Der Float Tarif richtet sich nach dem Strompreisindex und kann sich monatlich verändern. Beim günstigen Float Cap mit „Sicherheitsnetz“ gibt es eine Obergrenze. Beide sind  deutlich günstiger als der Optima Tarif. Außerdem muss man sich nur für 1 Jahr binden. Im  Oktober 2016 hat die Familie ihre erste Strom-Jahresabrechnung nach dem Umstieg auf den Float-Tarif bekommen. Christian ist zufrieden – der Umstieg hat sich voll ausgezahlt. Wenn sie beim Optima-Standardtarif geblieben wären, hätten sich die Energiekosten bei einem Verbrauch von  3.118 kWh in 350 Tagen auf  207,97EUR exkl. USt. belaufen.

Auch wenn der Grundpreis für 350 Tage höher war – der Verrechnungspreis pro kWh war deutlich geringer und sank um mehr als einen halben Cent auf  3,9899 cent/kWh. Somit musste Christian nur mehr 139,89 EUR exkl. USt. bezahlen. Das ergibt eine Ersparnis von 66,08 EUR ohne Umsatzsteuer.

Den gibts auch als Öko-Variante?

Einige Zeit später entdeckt Christian zufällig beim Surfen auf der Wien Energie Homepage, dass es sogar eine Öko-Variante des Float-Tarif gibt. Dieser Strom aus 100% erneuerbarer Energie ist CO2-frei. Außerdem kostet er nur 0,2 Cent mehr pro kWh als der „normale“ Float (Exl. USt.). Sandra und Christian freuen sich sehr, eine umweltfreundliche und günstige Alternative gefunden zu haben und beschließen, den Float Tarif mit Öko-Labelling noch heute unter 0800 500 800 anzufordern.

(c)Wien Energie/DMB

(c)Wien Energie/DMB

Produkte von Wien Energie Vertrieb GmbH & Co KG.