Strommessgerät ausprobieren und Stromfresser ausrangieren

Still und leise treiben Stromfresser deine Energierechnung in die Höhe. Heimliche Stromsauger sind gut getarnt und auf den ersten Blick gar nicht erkennbar. Wie viel kostet mich Standby beim Fernseher? Ist es wirklich egal, wenn mein altes Handyladekabel immer in der Steckdose steckt? Wie viel verbraucht meine alte Waschmaschine? – mit einem Strommessgerät kannst du die Energieeffizienz deiner Haushaltsgeräte ganz einfach feststellen.

Wie verwendet man ein Strommessgerät?

Die grundsätzliche Funktionsweise ist stets dieselbe: Ähnlich wie bei einer Steckdosenleiste wird das Strommessgerät zwischen die Steckdose und das zu testende Gerät gesteckt. Nun wird der Stromverbrauch gemessen und auf dem Display in Wattstunden (Wh) angezeigt. Der Energieverbrauch ist während der Messung ständig ablesbar, abhängig von der Betriebsdauer beziehungsweise Dauer der Messung berechnet sich dieser jedoch präziser. Bei unseren Leihgeräten ist zusätzlich im Energiemessgerät auch unser Standardtarif hinterlegt, wodurch man auch gleich die konkreten Kosten ablesen kann.

Geräte bei denen das Nutzungsverhalten schwankt und die dauerhaft in Betrieb sind, also zum Beispiel Fernseher, Kühlschrank und PC sollten über eine Zeitspanne von 24 Stunden getestet werden. Der Grund hierfür ist ganz einfach erklärt – der Verbrauch ist abhängig davon wie oft das Gerät geöffnet wird, wie häufig ungekühlte Lebensmittel eingelegt werden und welche Menge gekühlt werden muss. Je nachdem schaltet sich das Gerät mehrmals täglich ab und an. Zudem kann bei einer Messung über einen Zeitraum von 24 Stunden der Jahresverbrauch des Gerätes getestet werden, indem man einfach den Verbrauchswert mit 365 multipliziert. Bei Geräten die nicht ständig genutzt werden wie zum Beispiel Kaffeemaschine und Wasserkocher, reicht die Messung eines Arbeitsganges.

Chronische Stromfresser haben Vorrang

Geräte die besonders häufig oder ununterbrochen genutzt werden haben das größte Einsparungspotential. Sie sollten als erstes überprüft werden. Geräten wie dem Kühlschrank, Stehlampen, der Waschmaschine, Geschirrspüler, PC, Laptop, Spielekonsolen und dem Fernseher, sieht man auf den ersten Blick gar nicht an, dass sie abgeschaltet heimlich Strom verbrauchen. Dies ist dann der Fall, wenn sie im ausgeschalteten Zustand bei Berührung warm sind.

Bei Elektrokleingeräten und Küchengeräten ist das Einsparungspotential meist nicht so groß, da diese in der Regel nur für einen absehbaren Zeitraum verwendet werden. Mach dich darauf gefasst, beim Stromverbrauchmessen einige Überraschungen zu erleben!

Strommessgeräte schonen dein Konto

Mit dem praktischen Standby-Stromkosten Rechner kannst du dir ganz einfach ausrechnen wieviel du dir durch das einfache „Abschalten“ sparen kannst. Die Summen sind oft unerwartet hoch und der Aufwand dafür vergleichsweise gering.

Was ist zu tun wenn Stromfresser entlarvt werden?

Ändere dein Nutzungsverhalten, wasche bei 30 Grad statt bei 60 Grad.

In manchen Fällen wird es auch notwendig sein alte Stromfresser durch energieeffiziente Neugeräte zu tauschen. Dies lohnt sich in der Regel bei Kühlschränken, Geschirrspülern und Waschmaschinen die älter als 10 Jahre sind. Und der wahrscheinlich am einfachsten umzusetzende Tipp: Geräte nicht im Stand-by-Modus laufen zu lassen.

Stattdessen:

  • ganz abschalten,
  • Netzstecker ziehen,
  • Steckerleiste mit Schalter nutzen
  • oder mit Zeitschaltuhren automatisch ausschalten.

Sind Strommessgeräte teuer?

Die Preise der Strommessgeräte schwanken zwischen 20 bis 200 Euro. Wenn nicht so viel Geld in ein Gerät investieren möchtest oder es einfach vorab testen willst, kannst du dir als Wien Energie Kunde eines unserer Strommessgeräte bis zu 14 Tage gratis ausborgen.

Unsere Energieberater beraten dich gerne in der Wien Energie-Welt Spittelau. Hol dir jetzt in der Wien Energie-Welt Spittelau dein Strommessgerät – kostenlos für 14 Tage! Oder informiere dich über Energiespartipps im Haushalt. Wenn du dir jedoch gleich ein eigenes Strommessgerät zulegen möchtest, schau in unserem Webshop vorbei.

Eine Dienstleistung von Wien Energie GmbH.