Wie funktioniert die Abrechnung bei der Trockenlegung nach einem Wasserschaden?

Ein Wasserschaden ist eine sehr ärgerliche Sache. Und auch wenn man in seinem Haushalt Maßnahmen setzt um das zu verhindern, kann es einen treffen, ohne eigenes Verschulden. Wichtig ist dann vor allem schnell zu handeln und eine rasche Trockenlegung. Gerade weil ein Wasserschaden (zum Glück) nur sehr selten eintritt, ist die Unwissenheit in diesem Bereich sehr groß. Daher hier die häufigsten Fragen und Antworten zu Thema Trockenlegung nach einem Wasserschaden, denn hier ist die Angst oft groß, dass der Stromverbrauch exorbitant steigt.

Während der Trockenlegung brauche ich mehr Strom. Folgt der Mehrverbrauch dann zu einer Neueinstufung?

Nein. Wenn du uns das Schreiben der Trockenlegungsfirma schriftlich zukommen lässt, dann werden deine Stromteilbeträge „eingefroren“, da es sich ja lediglich um einen einmaligen Mehrverbrauch handelte. Von uns bekommst du dann auch eine Bestätigung, wie viel die Trockenlegung in Euro ausgemacht hat. Diese Bestätigung kannst du dann an die Hausverwaltung bzw. an deine Versicherung weiterleiten. Je nachdem, ob und wer für den Schaden aufkommt.

Sollten die Zählerstände vor Beginn der Trockenlegung bekannt gegeben werden?

Nein, das ist nicht nötig. Die meisten Trockenlegungsgeräte haben ein Zählwerk eingebaut, das den Stromverbrauch nur von den Geräten alleine misst. Sollte dich deine Trockenlegungsfirma oder deine Hausverwaltung dazu auffordern deine Zählerstände bekannt zu geben, erkundige dich am Besten ob die Geräte nicht eigene Zähler haben. Moderne Geräte haben dies auf jeden Fall und du bekommst am Ende der Trockenlegung eine Aufstellung des Verbrauches von der Trockenlegungsfirma.

Warum reichen die Zählerstände nicht?

Dein Stromzähler misst den ganzen Verbrauch, nicht nur den von den Geräten. Wenn also deine Wohnung während der Trockenlegung weiterhin bewohnt wird/werden muss, kann man nicht genau sagen, was du verbraucht hast bzw. was zusätzlich verbraucht wurde. Für die Versicherung oder Hausverwaltung ist dies kein aussagekräftiger Wert.

Erfolgt eine Abrechnung durch Wien Energie?

Nein. Wichtig für dich zu wissen ist auf jeden Fall, dass von uns keine Abrechnung erfolgt, sondern du von uns lediglich eine Bestätigung über den Mehrverbrauch erhältst. Dein Verbrauch der Trockenlegungsgeräte wird ganz normal in der Jahresabrechnung verrechnet. Außerdem kannst du die „Trockenlegung“ auch nicht gesondert angeführt auf der Rechnung sehen. Steht dir eine Entschädigung durch die Hausverwaltung oder deine Versicherung zu, musst du dir dieses Geld selbst zurück holen. Wien Energie kann diesen Schritt nicht für dich übernehmen.

 

Wenn du noch Fragen hast, bitte einfach einen Kommentar hinterlassen. Sollte es bei dir also mal zu einem Wasserschaden kommen, wo eine Trockenlegung notwendig ist, dann gib uns diesen Fall bitte per Mail bekannt.

(c)Fotolia.com/Robert Kneschke