Der Kollegen Kühlschrank – Tipps & Erziehungsmaßnahmen ;-)

Passend zu unserer Energiespar Challenge geben wir euch Energiespartipps für euren Kühlschrank im Büro. Denn wenn mehrere Kollegen hier zu werke sind, sieht dieser Meist nicht so aus, wie es sein sollte. Daher hier einige Tipps, die sich leicht umsetzen lassen.

Tipps für den Kollegenkühlschrank

  • Kühler Raum für Kühl- und Gefriergeräte

    Vermeiden Sie es, Ihr Kühl- oder Gefriergerät neben Herd, Heizkörper oder andere Wärmequellen zu stellen und vermeiden Sie Sonnenbestrahlung. Jedes Grad höhere Umgebungstemperatur kann den Verbrauch um bis zu 10% erhöhen. ACHTUNG: Bei Kühl- oder Gefriergeräten ist bei einer Umgebungstemperatur von unter 16°C eine einwandfreie Funktion meist nicht mehr gewährleistet.

  • Damit es kühl bleibt - Türdichtung prüfen

    Eine kaputte Türdichtung an Ihrem Kühl- oder Gefriergerät kann ganz schön viel Energie kosten. Vermehrte Eisbildung im Kühl- oder Gefriergerät deutet darauf hin. Überprüfen Sie sie daher regelmäßig. Die Dichtung soll trocken sein, keine Beschädigung der Gummiteile aufweisen und ein eingeklemmtes Blatt Papier soll sich rundum nur mit Widerstand herausziehen lassen.

  • Überlegen, dann öffnen

    Lassen Sie die Geräte nicht zu lange geöffnet. Sie vermeiden so, dass zu viel warme und feuchte Luft ins Innere dringt. Ein Mehrverbrauch von bis zu 20% ist sehr schnell „passiert“.

  • Die richtige Temperatur

    Kontrollieren Sie regelmäßig die Temperatur Ihrer Kühl- und Gefriergeräte. +4 bis +6 °C im Kühlschrank und -18 °C im Gefriergerät sind genau richtig. Für jedes Grad weniger verbraucht Ihr Gerät 8–10 % mehr Strom.

  • Keep cool

    Lassen Sie warme Lebensmittel zunächst auf Raumtemperatur abkühlen und frieren Sie diese erst dann ein.

  • Richtig aufbewahren

    Bewahren Sie Lebensmittel und Getränke verschlossen bzw. verpackt auf. Unverpackte Ware trocknet aus, die Feuchtigkeit schlägt sich als Eis am Verdampfer nieder.

  • Abtauen bringt´s

    Kühlschränke und Gefriergeräte ohne Abtauautomatik sollten aus hygienischen Gründen ein- bis zweimal im Jahr abgetaut und gereinigt werden. Das spart auch Energie und erhöht die Effizienz.

 

Noch ein Zusatz-Tipp: Wenn du es genau wissen möchtest, dann leih dir ein Strommessgerät in der Wien Energie-Welt Spittelau aus. Dieses hilft den Stromverbrauch einzelner Elektrogeräte zu ermitteln und „geheimen Stromverbrauchern“ auf die Spur zu kommen.