Energiefakten zum Stephansdom….wusstest du?

Der Stephansdom ist nicht nur eine der top Sehenswürdigkeiten in Wien und nicht nur zur Weihnachtszeit auch ein beliebter Ort um Konzerte oder einen Gottesdienst zu besuchen. Der Stephansdom hat auch in Sachen Energieeffizienz einiges zu bieten. Hier ein paar Fakten, die dir so vielleicht noch nicht bekannt waren.

Wusstest du?

  • Fernwärme

    … dass der Stephansdom seit 2000 mit Fernwärme geheizt wird? Im Winter ist wichtig, dass die Temperatur nicht unter zwölf Grad fällt, da der Wechsel der Temperaturen für die kostbaren Altäre und Bilder im Dom eine Gefahr darstellen können. Und auch die BesucherInnen wollen nicht frieren.

  • Fußbodenheizung

    … dass es im Stephansdom eine spezielle Fußbodenheizung gibt, die mit 14 Stationen im Boden für eine gezielte Zirkulation der Heißluft in Bodennähe, sorgt.

  • Photovoltaik

    … dass eine 80m2-Photovoltaik-Anlage einen guten Beitrag zur Energieversorgung leistet. Diese ist jedoch nicht am Stephansdom, sondern am Nebengebäude angebracht.

  • LED Beleuchtung

    … dass die Innenbeleuchtung komplett auf LED-Technik umgestellt wird. Dieses Projekt wird im Jänner 2018 abgeschlossen sein.

(c)Wienerstadtwerke/fotolia/sborisov

 

Diese spannenden Fakten, haben wir aus dem Interview mit Toni Faber aus unserem Kundenmagazin ’24h Energie‘ entnommen. Das gesamte Interview, kannst du hier nachlesen.