Energie sparen und sicher verreisen

Die wichtigsten Tipps vor dem Winterurlaub

Du nimmst die Feiertage zum Anlass, einen gemütlichen Winterurlaub anzutreten? Dann haben wir hier die drei wichtigsten Tipps für dich, die du beachten solltest, bevor du deine Wohnung mehrere Tage oder Wochen alleine lässt.


Heizung runterdrehen

Wer nicht zu Hause ist, braucht auch nicht zu heizen. Zumindest nicht so viel. Die Raumtemperatur sollte immer mindestens 15 Grad betragen, damit die Wände nicht abkühlen. Ansonsten kann Schimmel entstehen, außerdem benötigt das Aufheizen von Grund auf weit mehr Energie als das halten eines gewissen Temperaturniveaus.

Alarmanlage aufdrehen oder Zeitschaltuhr als Einbruchsschutz

Wer eine Alarmanlage hat, sollte unbedingt davon Gebrauch machen. Wer nicht über diese Möglichkeit verfügt, kann sich einer kreativen Alternative bedienen: Mit einer Zeitschaltuhr und einer Steh- oder Bürotischlampe lässt sich ganz einfach simulieren, dass man zu Hause ist.

Elektrogeräte abdrehen und Standby vermeiden

Kühl- und Gefriergeräte abzudrehen und leer zu räumen macht üblicherweise nur dann Sinn, wenn ohnehin ein Abtauvorgang eingeplant war. Ansonsten einfach weiterlaufen lassen. Wird der Abtauvorgang absichtlich auf den Urlaub gelegt, sollte darauf geachtet werden, dass die Geräte nach dem Abschalten einen Spalt offen stehen. Ausgeschaltete Geräte können leicht zu stinken beginnen, wenn sie zur Gänze geschlossen werden.

Bei allen anderen Geräte macht es Sinn sie abzuschalten und auch vom Netz zu trennen, um Stand-by-Bedarf zu ersparen und Unwetterschäden vorzubeugen. Kippschalter machen diesen Vorgang leicht und schnell umsetzbar.

Weitere Tipps zum Thema Energiesparen findest du auf unserer Webseite oder hier am Blog.